Gigantes Plaki – gebackene Riesenbohnen

// 

Vielleicht bekommt man es ja manchmal mit: Ich bin entgegen aller kulinarischen Vorurteile ein großer und überzeugter Anhänger der griechischen Küche. Bevor jetzt diverse Sportheime und “trockenes-Souvlaki-mit-Immiglikos-runterspülen”-Abende zu weit ins Gedächtnis rücken, ergänze ich schnell meine Behauptung durch das Wörtchen “authentisch”. Also das, was man sowohl …

mehr  

Tatort “Blog-Redesign”

// 

Ich habe es ja öfter mal angekündigt, in letzter Zeit wurde es aber dann doch etwas ruhig um das Redesign. Die Dauer war hauptsächlich der Umsetzung meines eigenen Layouts, der währenddessen entwickelten neuen Ideen und der fortschreitenden Technik geschuldet. Wenn man aber mal anfängt, sich …

mehr  

Lissabon

// 

Am frühen Nachmittag war es soweit, der Zug erreichte den Bahnhof Santa Apolonia und somit Lissabon, die letzte Station der Reise. In dem Häuser- und Gassengewirr der kleinen Anhöhe nördlich der Baixa zwischen den großen Plätzen Praça dos Restauradores und Praça Martim Moniz befand sich das Appartement …

mehr  

Coimbra

// 

Man kann mit dem Zug von Porto direkt nach Lissabon fahren, Mann und Frau können aber zwischendurch auch mal eine kurze Pause einlegen. Letzteres führte zu zwei Nächten in Coimbra, eine angenehme und auch schöne “Pause” wie sich im Nachheinein herausstellte. Bequem vom Regionalbahnhof Coimbra-B per …

mehr  

Porto

// 

Von mir hört man hier in letzter Zeit ja etwas wenig. Irgendwie gab und gibt es eine Reihe offener Projekte die jetzt nach und nach abgeschlossen werden (müssen) und da bleibt nicht nur die Zeit sondern auch die Kreativität für Rezepte bzw. eher das Posten …

mehr  

Thailand & Verlosung

// 

Bei der Heimkehr war der Rucksack natürlich unvermeidlich mit einer nicht zu kleinen, bunten Auswahl an thailändischen Erzeugnissen gefüllt. Shoppen in asiatischen Lebensmittelmärkten macht definitiv sehr viel Spass! Mit 7 kg in Richtung Asien, mit 14 kg wieder zurück – keine schlechte Ausbeute würde ich …

mehr  

Ein Wort zu morgendlichen Gaumenfreuden

// 

Meine Devise: Ohne Frühstück geht überhaupt nichts! Nie und nimmer. Über meine Frühstücksgewohnheiten habe ich mich ja hier schon ausgiebig ausgelassen und geändert hat sich seitdem auch nur sehr wenig. Wenn ich nicht richtig frühstücke komme ich nur schwer in die Gänge – und ja, …

mehr  

Gin & Tonic

// 

Demnächst wird hier im Hause rock the kitchen! Gin & Tonic verköstigt. Gin Tonic als Getränk ist natürlich schon länger ein Begriff. Speziell in Barcelona ist mir Gin & Tonic häufiger “positiv” aufgefallen, hier vor allem die Möglichkeit der Wahl unterschiedlichster Gin-Sorten. Im Moment erlebt …

mehr  

Thailand, Tag 22-25: Bangkok

// 

Ich schulde Euch ja nicht nur den letzten Teil meines Thailand-Berichts sondern natürlich auch den zweiten Teil der diesjährigen Herbstexkursion. Schulden und Neues Jahr, da war doch was …? Ich gelobe auf jeden Fall Besserung und fange auch gleich damit an: Wir verabschiedeten uns früh vom …

mehr  

Thailand, Tag 20 u. 21: Ayutthaya

// 

Nach einem interessanten Frühstück mit Kokospudding mit Banane und Honig im Bananenblatt untermalt von Vogelgezwitscher und “Frühstücksjazz” verabschiedeten wir uns in Richtung Bushaltestelle. Der 8.20 Uhr Bus kam zwar erst eine Stunde später, brachte uns dann aber mit Essenspause in ca. 6,5 Stunden nach Ayutthaya. Das …

mehr  

Thailand, Tag 19 u. 20: Sukhothai

// 

Mit dem Bus verließen wir am Vormittag Chiang Mai in Richtung Sukhothai. Nach 5,5 Stunden Fahrt erreichten wir schließlich unser Ziel, die Altstadt von Sukhothai. Unweit davon befand sich das Heim für die nächsten zwei Nächte, eine schön angelegter Park mit Bungalows und unzähligen Vogelkäfigen …

mehr  

Thailand, Tag 14-18: Chiang Mai

// 

In Krabi ging’s um 11.30 Uhr mit dem Flugzeug über Bangkok nach Chiang Mai. Den ganzen Flug über hatte ich aber schon irgendwie ein komisches Gefühl im Magen und allgemeines Unwohlsein. Nach der Ankunft in Chiang Mai ging’s deswegen auch gleich ins Guesthouse und von …

mehr