Rote Linsen-Spinat-Tarte mit Feta

// 

Linsen in Kombination mit Spinat ist für mich schlichtweg DIE Kombination – geschmacklich, sowie seit dieser Tarte garantiert auch farblich!  Und weil sich im Kühlschrank noch unbeachteter Fetakäse fand, wure dieser kurzerhand mit hineinkomponiert …

Schwer begeistert hat mich der Linsenboden, der es definitiv mit  jedem anderen Tarte-Boden auf dieser Welt aufehmen kann. Auf den ersten Blick ist das sicher etwas ungewöhnlich aber auf den zweiten Blick steht für mich als Linsenfan das Ergebnis bei Linsenboden vs. Mürbteigboden fest! Außerdem läßt sich die Tarte aufgrund des kompakten Bodens nicht nur einfach aus der Form lösen sondern anschließend auch spielend leicht portio- nieren. Dies nur so als praktische Anmerkung für den einen oder anderen Linsenskeptiker.

Wer also Linsen und Spinat in Kombination mit Fetakäse nicht für völlig abwegig hält, sollte bei dieser Tarte auf alle Fälle einmal zugreifen bzw. sie nachbacken.

Zutaten für eine Tarteform (26 cm):

125 g rote Linsen
50 g Vollkornsemmelbrösel
1 kleine, weiße Zwiebel in Würfel
1 TL Olivenöl
1 EL geriebener Parmesan
1 Eigelb (M)
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 TL Tomatenmark
Salz
Pfeffer

225 g TK-Blattspinat
1 kleine, weiße Zwiebel in Würfel
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 TL Olivenöl
100 g saure Sahne
50 g Creme Fraiche
50 ml Milch
100 g Feta, zerbröselt
2 Eier (M)
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung:

Tarteform fetten, mehlieren und kalt stellen. Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Rote Linsen ca. 10 Minuten gar kochen. Zwiebel im Olivenöl glasig dünsten. Linsen, Zwiebeln, Parmesan, Semmelbrösel, Knoblauch, Eigelb, Salz, Pfeffer und Tomatenmark zu einem homogenen Teig verkneten. Die Tartform gleichmäßig damit auskleiden und nochmals kalt stellen.

Für die Spinat-Feta-Masse 1 TL Olivenöl erhitzen und Zwiebelwürfel und Knoblauch darin andünsten. Spinat zugeben und ca. 1 Minute mitdünsten – abkühlen lassen. Saure Sahne, Creme Fraiche, Milch, Eier und zerbröselten Feta vermischen. Spinat unterrühren un die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Die Spinatmischung auf den Linsenboden gießen und glatt streichen. Die Tarte bei 180 Grad ca. 35-40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und ca. 15-20 Minuten ruhen lassen und genießen! Guten Appetit!

Durchschnittliche Nährwertangaben pro Portion

Brennwert (kcal)
k.A.
Eiweiß (g)
k.A.
Fett (g)
k.A.
Kohlenhydrate (g)
k.A.
Ballaststoffe (g)
k.A.
Cholesterin (mg)
k.A.
Natrium (mg)
k.A.
Kalium (mg)
k.A.
Calcium (mg)
k.A.
Magnesium (mg)
k.A.
Harnsäure (mg)
k.A.
Folsäure (µg)
k.A.
Jod (µg)
k.A.
Zink (mg)
k.A.

Fragen, Anregungen, Lob?

Find ich jetzt gar nicht abwegig diese Kombi, aber das liegt wahrscheinlich daran das ich Linsen auch sehr gerne mag :) und der Boden is bestimmt auch total lecker und sicher ned so trocjen wie die üblichen Tarteböden….

LG Alice

Klingt nach einer ganz tollen Kombination, die ich unbedingt probieren muss!!! Vielen Dank für diese tolle Anregung!

Linsen: gut, Spinat: gut, Feta: sehr gut. Muss mir also schmecken, mache ich bald nach! Danke für das tolle Rezept!

Du schreibst mir aus der Seele! Eine tolle Kombination, und als Tarteboden doch direkt auf meine Nachmachliste gewandert. Besten Dank!! :)

Geniale Idee, die Linsen in den Tarteboden zu packen! Das kommt gleich mal auf die Nachbackliste :)

Viele Grüße und schöner Tag noch,
Juliane

Das Rezept klingt umwerfend lecker, die Kombi wäre auch was für mich. Vor allem die Linsen im Teig, stell ich mir lecker vor.

Ich könnte mir auch noch bissl Kresse, entweder gleich mit in die Füllung gemischt, oder am Ende auf die Tarte gestreut vorstellen.

LG, Stephi

Alles daheim ausser das Füllmaterial Creme Fraiche und Sauerrahm :-( Na dann muss ich mich wohl noch etwas gedulden. Ist aber abgespeichert. Toll.

Ui! Für mich sind ja Linsen und Curry das unschlagbare Dreamteam, aber das, was du hier schreibst, ist auf jeden Fall einen Versuch wert!
Vielen Dank für das Rezept! Wird garantiert früher oder später nachgekocht :)
Liebe Grüße,
Mia

Diesen Linsenboden hab ich erst gar nicht auf die Nachkochliste gesetzt, sondern sofort (mit anderem Belag allerdings) ausprobiert: Der ist ja absolut genial! Tolles Rezept, vielen Dank dafür!

Der Linsenboden wurde heute mit einer Broccoli-Lachs-Füllung zu einem schnellen Abendbrot verarbeitet. Ging schnell, toootal lecker und auch optisch mindestens genauso gut wie die Spinat-Feta-Füllung. Super Rezept!

Huhu,

ich find die Tarte lecker, auch wenn ich nicht genug Spinat zu Hause hatte, ich hab noch zusätzlich Erbsen zugegeben.

LG, Stephi

Finde die Idee des Linsen-Tartebodens sowohl optisch, als auch geschmacklich super. Werde ich definitiv mal nachmachen.
Bist Du von selber auf die Idee gekommen und hat gleich der 1. Versuch hingehauen?

    @Multikulinaria: Irgendwo hab ich auf einem Bild schonmal einen ähnlichen Linsenboden gesehen. Leider kann ich mich an die Quelle nicht mehr erinnern. Ich habs einfach getestet – was mit Linsenbratlingen klappt, kann als Boden nicht ganz verkehrt sein… Geklappt hat es dann zum Glück auch schon beim ersten Versuch! LG Sylvia

Rezept entdeckt, gespeichert und sofort nachgebacken! Sie war einfach super lecker! Und auch das übriggebliebene Stück hat am nächsten Tag fast noch besser geschmeckt! Mein Resultat: Spinat-Feta Tarte.

Wie bist du denn auf die tolle Idee mit dem Linsenboden gekommen?

Liebe Grüße

Bettina

Ich probiere das auch mal, allerdings mit Ziegenkäse. ich denke dann hat das ganze mehr Pfiff.Bei Spinatpizza streue ich oben auch noch gewürfelten Ziegenkäse drauf……lecker!!

Gruß aus Hessen

So….schmekct lecker!!
Habe statt Semmelbrösel grobes Dinkelmehl an den Teig und noch 1 EL Quark.
Ich mach das immer mit Roggen/Quark Teig und mach unterndem Spinat noch gedünstete Möhren und auf oben geriebenen Emmentaler. Das war mal ne andere Variante, also….nachbacken!!

    @Ute: Freut mich, dass es Dir geschmeckt hat *puhhh* Deine Variante klingt aber auf alle Fälle auch lecker, jetzt muß ich die Tarte wohl auch bald wieder backen! :-)

Die beste Tarte überhaupt!!! Der Linsenboden ist genial! Danke für das tolle Rezept.

 

Mit * markierte Felder sind erforderlich.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.