BBQ-Sauce

// 

Hola, Ciao und Guten Tag! Ich war ein bisschen im Urlaubsstress, melde mich an dieser Stelle aber wohlbehalten zurück. Leicht zu erkennen, und auf Instagram auch zu sehen, waren Spanien und Italien, genauer Madrid und die Toskana an der Reihe. Die Reisen habe ich nicht nur gut überstanden, sondern auch viele neue Eindrücke, Ideen und Gedanken mitgebracht. So etwas will natürlich erst mal verarbeitet und geordnet werden. Die Berichte dazu sind aber sozusagen schon in Produktion und werden natürlich hier veröffentlicht.

Die Themengebiete Grillen und Urlaub haben ja bei einer Großzahl der Bevölkerung an sich eine nicht zu verachtende Schnittmenge. In der Toskana war es dann bei mir endlich auch mal wieder soweit. Das wunderschön in einem Olivenhain gelegene Haus, hatte zwei Feuerstellen. Im Wohnzimmer ein wunderschöner großer Kamin und natürlich der unverzichtbare Grill im Garten. Nach gefühlt einer Ewigkeit wurde wieder regelmäßig und anständig über Kohle gegrillt.

Salsiccia wurde natürlich ausgiebig getestet und auch ein Bistecca alla fiorentina fand den Weg auf die Outdoor-Kochstelle. Wieder aus dem Urlaub zurück wurde natürlich sofort die Produktion einer schmackhaften BBQ-Sauce aufgenommen und da kam das Rezept aus der aktuellen Essen & Trinken genau zum richtigen Zeitpunkt. Und was soll ich sagen? Bähm! Ich werfe ja nicht so gerne mit Superlativen um mich, aber diese Sauce ist der absolute Knaller. Aromatisch, rauchig und leicht fruchtig stellt sie garantiert nicht nur jede Fertigsauce in den kulinarischen Schatten sondern kann es auch locker mit anderen hausgemachten Saucen mithalten. Unbedingt probieren!

Für ca. 500 ml

2 EL Jalapenos
200 g Zwiebeln
1 Knoblauchknolle
2 EL Öl
2 EL Tomatenmark
120 g Muscovado-Zucker
40 ml rauchiger Whisky (z.B. Laphroiag od. Lagavulin)
1 TL Pimentpulver
1/2 TL Zimtpulver
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL getrockneter Tymian
80 ml Worcestershiresauce
60 ml Rotweinessig
200 ml dunkler Johannisbeersaft (100 % Fruchtgehalt)
200 g Tomatenketchup (z.B. selbstgemachtes)
1 TL Senfpulver
Muskat
1 TL Pfeffer (frisch gemahlen)
75 ml Sojasauce

Zubereitung

Jalapenos fein hacken, Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden und in einem Topf im Öl glasig dünsten.

Tomatenmark zugeben und unter Rühren anrösten. Zucker zugeben und schmelzen lassen. Mit Whiskey ablöschen. Restliche Zutaten zugeben und offen bei mittlerer Hitze ca. 35-45 Minuten einkochen. Mit einem Mixstab fein pürieren.

Sauce in ein sterilisiertes Twist-off-Glas oder Flasche (500 ml) füllen und vollständig abkühlen lassen. Die Sauce hält sich im Kühlschrank mindestens 2 Monate.

Quelle: Leicht abgewandelt nach Essen & Trinken 6/2016

Durchschnittliche Nährwertangaben pro Portion

Brennwert (kcal)
k.A.
Eiweiß (g)
k.A.
Fett (g)
k.A.
Kohlenhydrate (g)
k.A.
Ballaststoffe (g)
k.A.
Cholesterin (mg)
k.A.
Natrium (mg)
k.A.
Kalium (mg)
k.A.
Calcium (mg)
k.A.
Magnesium (mg)
k.A.
Harnsäure (mg)
k.A.
Folsäure (µg)
k.A.
Jod (µg)
k.A.
Zink (mg)
k.A.

Fragen, Anregungen, Lob?

 

Mit * markierte Felder sind erforderlich.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.