Marzipan-Mohn-Eis

// 

Eigentlich ist meine wohnungseigene, kleine, private Eisdiele für dieses Jahr schon dicht und der Kühlakku meiner Eismaschine schon längst im verdienten Winterschlaf - aber irgendwie war die Sucht wieder mal stärker. Nichts ist für mich entspannender als das beruhigende Geräusch einer sich drehenden Eismaschine.

Und weil sich in den unendlichen Tiefen des Vorratsschrankes noch Mohn und Marzipan fanden, wars ja dann eigentlich fast klar. Es gibt Marzipan-Mohn-Eis, meine allerliebste Lieblingssorte seit ich unter die “Eismacher” gegangen bin. Bei mir gabs die köstlichen und hübsch gepunkteten Kügelchen pur auf die Waffel, ganz lecker stelle ich mir das Marzipan-Mohn-Eis aber in winterlicher Kombination mit heißen Glühweinkirschen vor. Mmhhhh …

Zutaten für 750 ml:

200 g Sahne
350 ml Milch (3,8 %)
200 g Marzipan
5 Eier (M)
100 g Zucker
1 EL Mohn
1 Mark einer Vanilleschote

Zubereitung:

Sahne und Milch in einem außreichen großen Topf kurz aufkochen lassen. Marzipanrohmasse in kleine Stücke hacken und in der Sahne-Milch schmelzen lassen. Vanillemark zugeben, Mohn einstreuen und die Masse ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen – dabei mehrmals umrühren.

Eier und Zucker ca. 5 Minuten zu einer schaumigen Masse schlagen. Die Milch-Sahne-Marzipan-Mischung unter ständigem Rühren langsam zur Eimasse gießen. Alles wieder zurück in den Topf geben und leicht erhitzen, auf keinen Fall kochen – dabei ständig mit einem Silikon-Spatel auf dem Boden rühren, bis die Masse leicht eindickt.

Die Masse abkühlen lassen und am besten über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen. Am nächsten Tag nach Herstelleranweisung in der Eismaschine zu Eis verarbeiten.

Durchschnittliche Nährwertangaben pro Portion

Brennwert (kcal)
k.A.
Eiweiß (g)
k.A.
Fett (g)
k.A.
Kohlenhydrate (g)
k.A.
Ballaststoffe (g)
k.A.
Cholesterin (mg)
k.A.
Natrium (mg)
k.A.
Kalium (mg)
k.A.
Calcium (mg)
k.A.
Magnesium (mg)
k.A.
Harnsäure (mg)
k.A.
Folsäure (µg)
k.A.
Jod (µg)
k.A.
Zink (mg)
k.A.

Fragen, Anregungen, Lob?

Nun ja, die Eishersteller zeigen uns doch, Eis geht immer und im Winter gibt es eben Wintereissorten. Also nix da mit Eisdiele schließen. ;-)

Das sieht wieder einmal sehr, sehr lecker aus. *Daumen hoch*

Na da hat es sich aber sichtlich gelohnt, die Eismaschine nochmal ein bisschen arbeiten zu lassen… sieht toll aus! so ein zwei Kugeln davon hätt ich jetz auch gern (;
schonen Sonntag! (:

WOW, das spornt mich nur noch mehr an, auch unter die Eismacher zu gehen. Welche Eismaschine hast du denn? Was sollte ich beim Kauf beachten?

LG
aylin

Das schaut wirklich himmlisch aus! Mal ein gaaaaaanz großes Lob an dich!! :-)
Funktioniert das auch ohne Eismaschine? *hoff*

Liebe Grüße,
Bounty

Das Eis sieht wirklich sehr lecker aus. Da bekommt man wirklich gleich Appetit auf eine schöne Schale Eis. Danke für die schöne Beschreibung, damit ist es auch für Laien möglich, Eis zuzubereiten.

Viele Grüße
Jessica

@Gourmande: Kein Problem – ein bißchen Eis hat nach dem Frühstück auch noch Platz!

@Maren: Dankeschön! Ich überleg mir grad wieder die nächste “wintertaugliche” Eissorte ;-)

@Janeti: Ich hätte auch noch mehr als zwei Kugeln für Dich… ;-)

@Aylin: Ich gebs ja zu, ich hab nur ein ganz billiges Aldi-Exemplar für 20 Euro. Ich bin aber sehr zufrieden mit dem Ding, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich top!

@Bounty: Dankeschön! *freu* Ohne Eismaschine klappts vielleicht nich ganz so gut, aber wenn Du die Eismasse regelmäßig kräftig durchrührst, könnte es klappen. Viel Erfolg, ich drücke die Daumen! :-)

@Frau Kampi: Soll ich Dich erinnern? ;-)

Jessica: Dankeschön, immer wieder gerne :-)

Ohhh, das ist genau nach meinem Geschmack. Was muss ich tun, damit Du das Eis nach Würzburg auf das Treffen mitbringst ;-))
Schmatz, schmatz…viele Grüße Alex

Ich habs nachgemacht und fands ganz gut, aber ein bisschen zu eilastig – hatte das einen besondere Grund, dass du ganze fünf Eier verwendet hast? Falls ich es noch mal mache, versuch ich’s mit zweien oder so.

Liebe Grüße!

Sehr lecker, gute Konsistenz, cremig, njami :)
Ich habe es mit 3 Bioeiern gemacht – perfekt!
nächstes Mal nehme ich allerdings nur 75g Zucker und 150g Marzipan…war ein wenig zu intensiv.

 

Mit * markierte Felder sind erforderlich.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.