Sablés chocolat à la fleur de sel

// 

Manche Dinge müssen einfach schnell gehen - vor allem wenn es sich um Schokokekse handelt. Einer solch brisanten und vor allem schmackhaft-süßen Angelegenheit darf auf keinen Fall Aufschub gewährt werden. Gestern also bei Alex und heute schon bei Sylvia. Neugierig wie ich nun mal bin, mußten diese wunderbar schokoladigen Kekse mit Salzblüte sofort auf den Tisch bzw. in die Keksdose – man gönnt sich ja sonst nichts, oder? Und Alex übertreibt wirklich nicht, diese Mega-Schokoladenkekse mit Fleur de sel sind wirklich der Hammer und ein absolutes Muß für jeden Schokoladen-Junkie.

Das Original-Rezept stammt übrigens aus dem Buch Infiniment von Pierre Hermé, einem Pariser Konditor bzw. Pâtissier. Seine Macarons sind seit einigen Jahren absoluter Kult und erfreuen sich immer wachsender Beliebtheit. Alex entdeckte zum Glück sein Rezept der “Sablés chocolatà la fleur de sel” auf dem italienischen Foodblog I dolci di Pinella.

Dieses Mal habe ich mich ganz genau ans angegebene Rezept gehalten - mit nur einer kleinen Beigabe: Eine Messerspitze gemahlene Lavendelblüten mußten dringend mit in den Teig.

Und weil leckere und mit Liebe gebackene Kekse ein tolles Mitbringsel oder Geschenk darstellen, sind sie auch noch der pefekte Beitrag zum aktuellen Blogevent von Zorra und ihrer Gastgeberin von Gourmet-Büdchen: Essen und Trinken hält Liebe und Freundschaft zusammen – Geschenke aus der Küche. Darauf einen Keks!

Blog-Event LXVIII - Geschenke aus der Küche

Zutaten für ca. 25 Stück:

175 g Mehl
30 g Kakao
5 g Natron
150 g weiche Butter
120 g Rohrzucker
50 g Puderzucker
3-5 g Fleur de sel
1/4 gestrichener TL gemahlene Lavendelblüten
Mark einer Vanilleschote
150 g Schokolade (70 %)

Zubereitung:

Schokolade mit einem schweren Messer möglichst fein hacken oder reiben.

Mehl, Kakao und Natron gründlich miteinander vermengen und mehrmals sieben bis eine sehr feine Mischung entsteht. Die weiche Butter mit Rohrzucker, Puderzucker, Fleur de sel, Vanillemark, Lavendelblüten und Schokolade verrühren. Mehl-Kakao-Mischung zugeben und alles mit den Händen möglichst rasch verkneten. Aus dem Teig eine 4 cm dicke Rolle formen. In Klarsichtfolie gewickelt ca. 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Teigrolle in 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit ausreichend Abstand auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Bei 180 Grad die Kekse nicht länger als 12 Minuten backen, sie dürfen nicht austrocknen. Komplett auskühlen lassen, bevor man sie in einer Blechdose aufbewahrt.

Durchschnittliche Nährwertangaben pro Portion

Brennwert (kcal)
k.A.
Eiweiß (g)
k.A.
Fett (g)
k.A.
Kohlenhydrate (g)
k.A.
Ballaststoffe (g)
k.A.
Cholesterin (mg)
k.A.
Natrium (mg)
k.A.
Kalium (mg)
k.A.
Calcium (mg)
k.A.
Magnesium (mg)
k.A.
Harnsäure (mg)
k.A.
Folsäure (µg)
k.A.
Jod (µg)
k.A.
Zink (mg)
k.A.

Fragen, Anregungen, Lob?

Liebe Sylivia,
herzlichen Dank für Deinen Beitrag bei unserem Geschenke-Event.
Die wären sicher etwas für die Schokoladenschweseter vom Gourmet-Büdchen.
LG
Klärchen Kompott

Anastasio Bieberhausen

ZUM VERLIEBEN!

Das soll mein ersten Werk werden in der neuen Küche nächste Woche! *freu*

davon werde ich wohl träumen…. schon heute hatte ich das Fenster offen mit dem Rezept und nun noch dein tolles Bild mit Lavendel, klingt einfach toll….. nö nun backe ich nicht nochmal und geh ins Bett.

Grüessli
Irene

@gourmet-büdchen: Freut mich daß ich beim Event dabeisein kann… LG Sylvia

@Anastasio: Na dann wünsch ich Dir viel Erfol und ganz viel Freude mit der neune Küche!

@Petra: Na da bin ich schon auf Deine gespannt! Aber die Dinger sind wirklich der Hammer…

@Alice: Viel Spaß und denk an die doppelte Menge…. ;-)

@Irene: Na dann wünsch ich Dir erst mal ne gute Nacht! Vielleicht überlegst du es Dir ja morgen anders… ;-)

Die backe ich in den nächsten Tagen auch noch nach – die Kombination aus Schokolade und Fleur de Sel kann ja nur fantastisch schmecken :-) Mal sehen, vielleicht versuch ich es auch mal mit gemahlenen Lavendelblüten, da schlummern grad noch welche in meinem Vorratsschrank…

    @Kirsten: Die Kombination ist wirklich unschlagbar, ich bin schon gespannt wie sie Dir schmecken. Viel Spaß beim nachbacken!

Wow, das ging aber schnell :-) Als absoluter Lavendelfan muss ich sie in deiner Version auch probieren.
LG

    @Alex: Hey, bei diesen genialen Keksen konnte ich einfach nicht länger warten! LG

Mmmmmhhh, das klingt wirklich sehr lecker. Muß ich gleich mal ausprobieren.

Und obwohl ich keine Ahnung habe, ob die Kekse wirklich so gut schmecken, habe ich das einfach mal als Tatsache angenommen und dieses wohlklingende Rezept auf meinem Schoko-Blog verlinkt: http://schokoladen24.blogspot.com/

Viele Grüße
Uli

    @Uli: Das nenn ich doch mal blindes Vertauen ;-) Aber es freut mich wirklich daß Dir das Rezept dieser wohlklingenden Kekse gefällt, schokoladiger gehts kaum! Liebe Grüße!

[...] Offen gesagt: Ich habe das Schoko-Rezept gerade erst entdeckt und deshalb noch nicht selbst ausprobiert. Aber schon beim Lesen der Zutatenliste und der Herkunftsgeschichte dieses Rezeptes, hat mich das Gefühl beschlichen, dass die Schoko-Kekse nur eines sein können: nämlich unglaublich lecker. Wer es sich ansehen und ausprobieren möchte, klickt bitte hier: http://www.rock-the-kitchen.de/2011/05/sables-chocolat-a-la-fleur-de-sel/ [...]

@andorina

Gern geschehen. Aber warte es ab, wenn die Kekse nicht schmecken, komme ich wieder…. ;-)

LG
Uli

die schauen ja toll aus! ich bin zur zeit auf der suche nach rezepten mit lavendel, vielleicht probier ich deine kekse mal aus!

Oh, die muss ich ganz schnell testen!! Ich liebe Schokoladenkekse!!! Und die Schoki-Salz-Kombi is eh unschlagbar gut!!! Danke für das Rezept!!!

Die Kekse sind einfach der Hammer! Ich war von einigen Jahren in einem Cafe von Lindt & Sprüngli in Zürich und habe dort Schokoladentörtchen gegessen. Da hatte ich geglaubt, man könne Schokolade nicht besser verarbeiten, aber man kann, Frau auch. Dank deines Rezeptes kann ich es jetzt sogar bei mir zu Hause. Ich habe allerdings auch Lindt Schokolade genommen ;-)
Danke für das tolle und sehr einfache Rezept.

    @Sabine: Freut mich, dass Dir die Kekse schmecken. Aber Deine Schokoladentörtchen aus Zürich hätte ich jetzt auch gerne!

[...] Musestunden geben und dazu muss etwas Süßes her. Ich habe mich für wirklich absolut göttliche Schokoladenkekse entschieden. Bei der Zubereitung konnte ich mein neues extrem praktisches und gut [...]

 

Mit * markierte Felder sind erforderlich.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.