Pistazien-Marzipan-Pralinen mit Grand Marnier

// 

Eigentlich hätte es diesen Blogbeitrag ja schon gestern geben müssen, Sonntag ist doch der perfekte Tag für ein Pralinenrezept, oder? Weil die Zeit wie so oft aber leider etwas knapp bemessen war und ich zu später Stunde dank der sich anbahnenden Müdigkeit einfach keinen vernünftigen Satz mehr zustande bringe, gibts meine Pralinen-Premiere eben am heutigen Montag. Mit etwas Süßem fällt der Start in eine neue Arbeitswoche doch bestimmt nur halb so schwer ;-)

Falsch, Pralinen und ähnlichen Süßkram gabs ja eigenlich schon öfter, aber dieses Mal kamen bei mir zum ersten Mal Pralinen-Hohlkugeln zum Einsatz. Diese befüllbaren Schokoladen-Hohlkörper haben mich wirklich restlos begeistert, wobei schon etwas Fingerspitzengefühl und vor allem Geduld gefragt ist – obgleich sich bei mir mal wieder letzteres als größte Herausforderung erwies. Aber kein Grund zur Sorge, die Pralinen und ich haben die Aktion überstanden. Na ja, eigentlich habe nur ich die Aktion überstanden …

Zutaten für 45 Stück:

40 g Pistazienkerne, ungesalzen
200 g Marzipanrohmasse
35 g Puderzucker
80 ml Grand Marnier
45 Pralinen-Hohlkugeln, 55 % Kakao
150 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung:

Pistazienkerne ohne Fett in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten und abkühlen lassen. Sehr fein mahlen. Marzipan grob hacken.

Gemahlene Pistazienkerne, Marzipanrohmasse, Puder- zucker und Grand Marnier mit dem Handrührgerät zu einer gleichmäßigen, geschmeidigen Masse verrühren.

Marzipanmasse in einen Spritzbeutel mit geeigneter Tülle füllen und vorsichtig in die Prahlinen-Hohlkugeln spritzen.  50 g Kuvertüre zerkleinern, erhitzen und die Hohlkugeln damit verschließen. Gut trocknen lassen! Die restliche Kuvertüre erhitzen und anschließend die Pralinen  damit überziehen. Um ein unregelmäßiges “rauhes” Muster zu erzielen, rollt man die noch feuchten Pralinen auf einem Pralinengitter oder ähnlichem hin und her. Die Pralinen gut trocknen lassen und genießen!

Durchschnittliche Nährwertangaben pro Portion

Brennwert (kcal)
k.A.
Eiweiß (g)
k.A.
Fett (g)
k.A.
Kohlenhydrate (g)
k.A.
Ballaststoffe (g)
k.A.
Cholesterin (mg)
k.A.
Natrium (mg)
k.A.
Kalium (mg)
k.A.
Calcium (mg)
k.A.
Magnesium (mg)
k.A.
Harnsäure (mg)
k.A.
Folsäure (µg)
k.A.
Jod (µg)
k.A.
Zink (mg)
k.A.

Fragen, Anregungen, Lob?

Boah, klingen die lecker! Grand Marnier, Pistazien UND Marzipan in einem! Da will man sofort eine abhaben!
Und sooo ein schönes Foto!
Freut mich übrigens auch, mal einen Erfahrungsbericht zu den Hohlkörpern zu lesen. Ich hab mich bisher noch nie rangewagt, sondern Pralinen immer von Hand gerollt. Aber irgendwann steht das auch bei noch mal an… :)

Liebe Grüße,
Ina

    @Ina: Irgendwie fehlt noch Kokos, dann wärs für mich perfekt… ;-) Kirsten hats schon geschrieben: Wer nicht wagt usw…. Ich kann Hohlkörper wirklich nur empfehlen, einfacher gehts fast nicht und um die Optik brauch man sich überhaupt keine Sorgen machen.

Das Rezept klingt wirklich verdammt gut, wenn ich bald mal wieder Pralinen mache, werden die wohl ausprobiert werden :-) Ansonsten geht’s mir wie Ina, ich hab bisher auch noch nie Hohlkugeln verwendet, aber irgendwie juckt’s mir da schon mal in den Fingern… Ich hab zwar schon ein bisschen Schiss, dass ich dafür nicht das nötige Fingerspitzengefühl hab, aber zumindest bei allen bisherigen Pralinen-Versuchen hat sich die Sorge als unbegründet erwiesen – also wer nicht wagt etc. ;o)

    @Kirsten: Ich kann die Hohlkugeln wirklich nur empfehlen, die Herstellung der Pralinen ist einfacher als man denkt. Einfach füllen, verschließen und überziehen – hab sogar ich geschafft, auch wenn ich nicht immer das nötige Fingerspitzengefühl mitbringe… ;-)

fantastisch sehen die aus! ich liebe die kombination von marzipan und zartbitterschokolade, grand marnier und pistazien dürfen auch immer sein, von den pralinchen hätt ich jetzt gerne ein paar!
mal sehen wo ich solche hohlkugeln herbekomme, kennst du vll einen guten online shop?

Hallo Andorina!
Ich habe am vergangenen langen Pfingstwochenende mit meiner Frau die fast gleichen Pralinen hergestellt. Statt Pistazien nahmen wir allerdings den Abrieb von Bio-Orangen. Grand-Manier und Orange ist ja auch eine sehr leckere Kombination.
Liebe Grüße!
Andreas

 

Mit * markierte Felder sind erforderlich.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.