Orientalischer Linsensalat

Während ich Linsen in jeder Farbe und Sorte in der letzten Zeit sträflich vernachlässigt habe, ist es wieder mal höchste Zeit sich dieser köstlichen und unglaublich vielseitigen Hülsenfrüchte zu widmen.

Es ist also wieder soweit. Nachdem ich schon mehrere Varianten von Linsensuppe probiert habe, wird es höchste Zeit für einen Salat. Am besten scharf. Oder nussig? Am besten beides… Zwar ist diese Jahreszeit nicht unbedingt am geeignetsten für derartige Salatexperimente – bei den Temperaturen tendiere ich eher zu warmen bis heißen Gerichten - aber eine gewisse Flexibilität braucht der Mensch einfach. Ein ähnliches Rezept habe ich schon mal irgendwo gelesen, ich kann mich aber beim besten Willen nicht mehr dran erinnern wo. Knoblauch zu Linsen passt meiner Meinung nach ja wie die Faust aufs Auge. Als Schärfespender fungierte die Harissa-Paste und für die nussige Komponente mussten Erdnüsse herhalten. Eigentlich wollte ich ja Pistazien… Dazu frisches, selbstgebackenes Naan-Brot und mein Gaumen war begeistert!

Zutaten für 2 Personen:

150 g rote Linsen
1 kleine Zwiebel
1-cm-Stück Ingwer
2 Knoblauchzehen
100 g Joghurt 3,5 %
1 EL Essig
1 TL Harissa
1 EL Rapsöl
1 EL Erdnüsse
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Linsen in kochendem Wasser 5 Minuten garen, abgießen und abkühlen lassen. Zwiebel fein würfeln, Ingwer und Knoblauch hacken. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Zwiebelwürfel, Knoblauch und Ingwer leicht anschwitzen. Harissa und 3 EL Wasser zugeben, alles kurz aufkochen und abkühlen lassen.

Essig, Joghurt und Petersilie unter die Harissamasse rühren und mit den Linsen vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den gehackten Erdnüssen bestreuen – Fertig!

Pro Portion: 397 Kcal, 1626 Kj, 24 g Eiweiß, 14 g Fett, 48 g Kohlenhydrate, 9 g Ballaststoffe

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

6 Antworten zu “Orientalischer Linsensalat”

  1. Das Schöne an der Bloggerei ist, dass jede/r seine eigene Handschrift hat. Bei Dir mal wieder orientalisch, gefällt mir.

  2. barcalex sagt:

    Einfach aber bzw. und gut. Hab Linsen auch sehr vernachlässigt in letzter Zeit. Irgendwie haben die es auf Grund ihres schlechten Rufes auch schwer :-)

  3. KochSchlampe sagt:

    Linsen haben einen schlechten Ruf?
    Linsen haben einen gute Ruf, wenn ich auch diese Variante wahrscheinlich eher für ein Sommerpicknick nehmen würde. Im Moment esse ich auch lieber warm.

    :-)

  4. Nine sagt:

    Linsen! Ich liebe Linsen und finde, sie sind deutlich unterbewertet! Und ob kalt oder warm – bei Linsen ist mir das völlig egal… :o)

  5. Irène sagt:

    Ein sehr schönes Linsenrezept, werde ich auf jeden Fall probieren!
    L G Irène

  6. Weinnase sagt:

    Vielen Dank fürs Mitmachen bei Cucina rapida!

Hinterlasse eine Antwort