Mit ‘Waldmeister’ getaggte Artikel

Waldmeistersirup

Samstag, 23. April 2011

Waldmeister kannte ich lange Zeit leider nur als giftgrünes Brausepulver, welchem ich in jungen Jahren zum großen Entsetzen meiner Eltern schon regelrecht verfallen war. Aber bitte nur Waldmeistergeschmack, Zitrone, Orange oder Himbeere… Igitt! Schon fast fatale Folgen in Form von uner- träglichen Kopfschmerzen, Übelkeit usw. zog das Pulver später auch einmal in Kombination mit einer klaren und alkoholischen Flüssigkeit mit sich, was aber bestimmt nicht an der bevorzugten Brauspulver-Sorte lag.  Aber ich schweife ab… Jetzt ist alles wieder gut, auf Brausepulver kann ich gottlob verzichten – meine Vorliebe für Waldmeister bzw. Wald- meistergeschmack ist geblieben.

Richtig groß war die Freude natürlich, als ich ganz unerwartet das grüne Kraut beim Gemüsehändler meines Vertrauens entdeckte. Noch voller Unwissenheit was daraus werden sollte, ging sofort und ohne großartige Überlegungen ein Bund in meinen Besitz über. Aber was tun? Da ich mich seit einiger Zeit eh im “Sirupwahn” befinde, waren weitere Überlegungen überflüssig… Es gibt Waldmeistersirup!

Zutaten:

30 g Waldmeisterblätter, angetrocknet
500 ml Wasser
500 g Zucker
1 Bio-Limette
evtl. grüne Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

Die Limette waschen. Schale hauchdünn abschneiden, Früchte halbieren und auspressen.

Wasser, Zucker, Limettensaft und Limettenschale in einem Topf aufkochen lassen und 5 Minuten kochen. Waldmeister zugeben und den Sirup 24 Stunden stehen lassen.

Am nächsten Tag Sirup kurz aufkochen, durch ein feines Sieb gießen und die Flüssigkeit zu Sirup einkochen lassen. Dabei zwischendurch immer wieder die Konsistenz überprüfen. Nach Belieben 2 Tropfen Lebensmittelfarbe zufügen und den Sirup abfüllen.