Mit ‘Serranoschinken’ getaggte Artikel

Spanischer Eiersalat mit Chorizo, Serrano- schinken und Pimenton de la vera-Majonnaise

Samstag, 14. Mai 2011

Wir brauchen Eier! Und weil es dieses Mal schon ganz dringend ist und der Cholesterinspiegel eh schon fast im Keller ist: Sofort. Anstatt gekocht, gespiegelt, gebraten, gerührt oder geschüttelt, gibt es dieses Mal gesunden Salat - also Eiersalat! ;-)  Immer gerne genommen, immer gerne gegessen und trotz selbst- gemachter Mayonnaise ganz fix zubereitet. Nur mal so zur Info: Majonnaise im Glas ist für mich absolut inakzeptabel – schmeckt überhaupt nicht und ist kein Vergleich zu einer selbst hergestellten. Also lieber seltener genießen, dafür aber richtig.

Um jetzt aber nicht ganz vom Thema abzuschweifen – normaler Eiersalat wurde diesem tollen einfach Tag nicht gerecht. Deswegen plädierte ich dieses Mal uneingeschränkt und ohne große Bedenken für die die spanische Eiersalat-Variante. Oliven, Kapern, Chorizo und Serranoschinken versetzen mich – man mags kaum glauben – schon fast in Urlaubsstimmung.  Die Mayo mit Pimenton de la vera gibt dem Salat einen Hauch von Spanien mit einer leicht rauchigen Note.

Zutaten für 4 Personen:

6 Eier
30 g  kleine Kapern
50  g schwarze Oliven ohne Stein
50 g Cornichons
100 g Chorizo
50 g Serranoschinken
2 EL Vollmilchjoghurt
1 EL grober Senf
3 EL Sherry-Essig
Salz
Pfeffer

2 Eigelb
1 EL Senf
1 EL Limettensaft
150 ml Rapsöl
1/2  TL Pimenton de la vera
1/2 Knoblauchzehe, gepresst
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Eier hart kochen, abkühlen lassen, pellen und in Würfel schnei- den. Oliven und Cornichons in Scheiben schneiden. Chorizo und Serranoschinken fein würfelig schneiden.

Für die Majonnaise Eigelb, Senf, Limettensaft, Knoblauch, Rapsöl und Pimenton de la vera in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürrierstab zu einer geschmeidigen Mayonnaise mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eier, Kapern, Oliven, Cornichons, Chorizo, Serranoschinken, Senf, Sherryessig, Joghurt und  Majonnaise in eine Schüssel geben und alle Zutaten gründlich miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen – Fertig!

Kichererbsen-Kritharaki-Salat mit Serranoschinken

Montag, 17. Januar 2011

Wir habens getan… Bitchin´ Camero, Steph, Paule und jetzt auch ich! Dieser Kichererbsensalat geistert schon länger durch die Foodblogger-Welt. Wohl nicht zu Unrecht!  Die Kombination Kichererbsen und Kritharaki-Pasta ist genau das Richtige für Büro und Picknick, er lässt sich sehr gut vorbereiten und schmeckt richtig durchgezogen am nächsten Tag um Längen besser. Danke Mädels!

Meine Version ist irgendwie eine gelungene Mischung aus allen drei Rezepten, auch angepasst an den Kühlschrankinhalt im Hause rock the kitchen! Kinderleicht in der Herstellung und trotzdem lecker. Empfehlenswert! 

Zutaten für zwei Personen:

125 g getrocknete Kichererbsen
125 g Kritharaki
2 rote Spitzpaprika
4 Scheiben Serranoschinken
1 TL gehackte Petersilie
2 EL Olivenöl
1 EL Sherry-Essig
1/2 TL Rotisseur-Senf
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker

Zubereitung:

Kichererbsen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag Wasser abgießen und in ca. 1,5 Stunden gar kochen. Die Kitharaki al dente kochen. Spitzpaprika waschen, Strunk und Kerne entfernen und im Backofen bei 200 Grad backen bis die Haut schwarz ist und Blasen wirft. Abkühlen lassen und die Haut vorsichtig abziehen.

Gehäutete Paprika in Streifen schneiden. Knoblauch pressen und mit Petersilie, Olivenöl, Essig und Senf zu einer Marinade mischen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Kichererbsen, Kritharaki und Paprika in eine Schüssel geben und mit dem Dressing gründlich vermengen. 2-3 Stunden oder am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Mit Serranoschinken anrichten un servieren!

Salat…..

Montag, 17. Mai 2010

So, meine Freunde des guten Geschmacks, heute hatte ich -wie jeden Tag- wieder einen richtigen Hunger! ;-) Ich habe mich für einen leckeren Rucola-Radiccio-Tomatensalat entschieden. Dazu Dattel im Parmaschinken-Mantel (aus dem Backofen) und gebratene Zucchinischeiben. Das Dressing habe ich aus Olivenöl, Weißweinessig, Dijon-Senf, Sauerrahm, Knoblauch und Salz und Pfeffer gemixt. Dazu gabs knuspriges Landbaguette vom Bäcker Schmidt. War alles total lecker und passend zu dem sonnigen Tag heute! :-)