Mit ‘Elisenlebkuchen’ getaggte Artikel

Elisenlebkuchen

Mittwoch, 08. Dezember 2010

Was gibt es ein der Vorweihnachtszeit eigentlich Besseres als Lebkuchen? Richtig saftige, mit ganz vielen Nüssen und würzigem Ingwer?

Mein Lieblingsgebäck im Advent überzeugt mich auch immer wieder mit weiteren, sehr wichtigen Eigenschaften. Der Teig ist schnell gemacht, es muß nichts ausgestochen werden und auch nichts aufwendig zusammengeklebt, gefüllt, verziert, lackiert, getaucht oder dekoriert werden.

Oder anders gesagt: Beim Plätzchenbacken kennt leider meine Ungeduld fast keine Grenzen und spätestens nach dem 2. Blech ausstechen ist diese vorweihnachtliche Tätigkeit für mich beendet. Frau ist ja nicht nur ungeduldig sondern auch neugierig – ich will das Ergebnis einfach sofort sehen! ;-)

Zutaten für 20 Stück:

100 g Pekannüsse
50g Haselnüsse
50 g Walnüsse
100 g Orangeat
1 TL kandierter Ingwer
50 g Zitronat
abgeriebene Schale einer Zitrone
abgeriebene Schale einer Orange
200 g Marzipanrohmasse
4 Eiweiß
2 TL Lebkuchengewürz
1 TL Backpulver
4 EL Rum
2 EL Vollkornmehl
100 g Puderzucker
20  Oblaten
1 EL Pinienkerne
200 g dunkle Kuvertüre 

Zubereitung:

Haselnüsse und Walnüsse mahlen. Orangeat, Zitronat und Pekannüsse fein hacken. Marzipan in Stücke schneiden. Eiweiß zu Eischnee schlagen.

Nüsse, Orangeat, Zitronat, Ingwer, Marzipan, Gewürze, Zitronenschale, Orangenschale, Backpulver, Rum, Vollkornmehl und Puderzucker in einer großen Schüssel vermischen. Eischnee gründlich unterheben bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Lebkuchenmasse gleichmäßig auf die Oblaten (Durchmesser 15 cm) streichen und beliebig mit Pinienkernen verzieren. 15 Minuten backen bis sie ganz leicht bräunen. Abkühlen lassen und beliebig mit dunkler Kuvertüre bestreichen.