Mit ‘Curry’ getaggte Artikel

Skrei auf Ingwer-Curry-Linsen mit Vitelotten

Montag, 21. Februar 2011

Jawohl, im Hause rock the kitchen! gibts ab und an auch mal ne anständige Mahlzeit. Aus Zeitgründen gibts ja des öfteren unter der Woche weniger aufwendige und schnell zuzubereitende Gerichte. Dieses Mal wurden aber gleich mehrere Gerätschaften in Anspruch genommen, was dieser nicht immer erhältliche Fisch auch verdient hat.  

Die Mengenangaben bei der Zubereitung der Linsen kann ich nicht mehr ganz genau nachvollziehen, da ich sie einfach nach Gefühl und Geschmack zubereitet habe. Im Rezept unten stehen die von mir im Nachhinein geschätzten Mengenangaben, wobei ich hier den Ingwer dezent verringert habe. Ich persönlich mag ja mehr, aber ein Zuviel der Wurzel verträgt sich meiner Meinung nach nicht so mit dem delikaten und eher milden Geschmack des Skrei. 

Probieren geht ja bekanntlich über studieren und das lohnt sich in diesen Fall und hat auch Sinn, da dieser Winterkabeljau nicht überfischt ist und deswegen einer erneuten Zubereitung zum Glück sehr offen gegenübersteht. Also vom allgemeinen Fischfang her, was der einzelne Fisch davon hält weiß ich allerdings nicht…

Zutaten für zwei Personen:

250 g Skrei (Winterkabeljau)
100 g Beluga-Linsen
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1-cm-Stück frischer Ingwer
3 TL Olivenöl
100 ml Kokosmilch
Curry
Salz
Pfeffer
300 g Vitelotten
Brunnenkresse

Zubereitung:

Linsen nach Packungsanweisung kochen. Schalotte, Knoblauchzehe und Ingwer fein würfeln. In 1 TL Olivenöl leicht andünsten, mit der Kokosmilch aufgießen und 5 Minuten leicht einkochen lassen. Linsen zu geben und mit Curry, Salz und Pfeffer würzen und nochmals 5 Minuten leicht köcheln lassen.

Den Skrei salzen und pfeffern. 2 TL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Fisch auf der Hautseite in die Pfanne legen, dann die Temperatur reduzieren. Wenn zum Ende der Garzeit die Haut knusprig ist, den Fisch wenden und kurz auf der Fleischseite braten – er soll nicht zu durch gebraten sein.

Die Vitelotten-Kartoffel schälen und in ca. 5 mm große, gleichmäßige Würfel schneiden. In Salzwasser in ca. 5 Minuten gar kochen und abtropfen lassen.

Den Fisch auf den Ingwer-Curry-Linsen zusammen mit den Kartoffel-Würfel anrichten und mit Brunnenkresse dekorieren.

Gelbes Kichererbsen-Linsen-Curry

Dienstag, 22. Juni 2010

Kichererbsen sind wirklich eine feine Sache! Beim Durchstöbern einiger Rezepte-Seiten im Web ist mir ein Rezept für ein Kichererbsen-Linsen-Curry aufgefallen. Ich liebe ja Linsen und probiere auch öfters neue Hülsenfrüchte-Rezepte aus, aber ich habe tatsächlich noch nie Linsen in Kombination mit Kichererbsen und Kokosmilch ausprobiert – eine wirklich ernst zu nehmende Wissenslücke! ;-)

Für heute habe ich ja sowieso ein schnelles Rezept gesucht, also war dieses hier genau das richtige! Und da ja sowieso noch Kichererbsen, Kokosmilch, Ingwer usw. in der Küche waren, stand das Rezept auch ganz schnell fest!

Zutaten für 2 Personen:

1 kleine Zwiebel
1 Chillischote
je 1 TL Koriander- u. Kreuzkümmelsamen
1 EL Olivenöl
1/2 TL Bockshornkleesamen
400 ml Kokosmilch
100 g gelbe oder rote Linsen
1 kleines Stück Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 Dose Kichererbsen
1/2 TL schwarzer Sesam
Salz, Kurkuma, Saft von 1 Zitrone
1 Stängel Minze

Zubereitung:

Zwiebel fein würfeln, Chillischote hacken. Koriander und Kreuzkümmel im Mörser grob zuerstoßen.

Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Chilli einrühren und kurz anrösten. Bockshornkleesamen, Kreuzkümmel und Koriander mit anrösten. Dann mit Kokosmilch und 200 ml Wasser aufgießen, die Linsen einrühren.

Ingwer und Knoblauch schälen , fein hacken oder reiben, zusammen mit 1/2 TL Kurkuma einrühren. Alles etwa 5 Minuten köcheln lassen.

Abgetropfte Kichererbsen in den Topf geben, nochmal 10 Minuten mitgaren lassen. Mit Salz  und Zitronensaft abschmecken, mit schwarzem Sesam und gehackten Minzblättchen bestreuen. Mahlzeit! :-)