Mit ‘Antipasti’ getaggte Artikel

Getrocknete und marinierte Kirschtomaten

Freitag, 05. August 2011

Durch familiäre Beziehungen habe ich eine direkte Verbindung zu einem ökologisch geführten, privaten Garten. Bis auf wenige Gartengieß-Dienste hat das Ganze eigentlich nur Vorteile. Aber selbst diese Dienste kann man aber auch geschickt zu Grill- parties ausdehnen und somit in eine Win-Win-Sitution ver- wandeln. Klartext: Saisonales, frisches Gemüse und Obst frei Haus.

Und weil es im Moment Tomaten im Überfluß gibt – und bei Kirsten rein zufällig das passende Rezept als Inspiration – wird gleich mal ein ganzer Schwung getrocknet und aromatisiert  ins “Runde” gepackt. Quasi eine Konservierung des Sommers für die kältere Jahreszeit, wenn es doch nur so lange halten würde…

Eine köstliche Verwendung für Pomodori secchi ist in Pesto, als Antipasti, in Salaten, Saucen, zu Pasta … Die Verwendungs- möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Außerdem gestalltet sich die Herstellung absolut simpel, aber effektiv. Durch das Verdampfen des Wassers wird der Geschmack intensiver und die getrockneten Tomaten sind auch wesentlich länger haltbar als die frischen.

Zutaten:

500 g Kirschtomaten
6 Zweige Thymian
Meersalz
Pfeffer, schwarz
3 EL Rapsöl

8 Knoblauchzehen
1 EL Kapern
1/2 TL schwarze Pfefferkörner
1 kleine, frische, rote Chilischote
5 Zweige Thymian
Olivenöl

Zubereitung:

Backofen auf  110 Grad vorheizen.

Tomaten waschen, trockentupfen und halbieren. Mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Back- blech legen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Öl beträufeln. Thymianzweige zwischen die Tomaten legen.

Die Tomaten für ca. 4-5 Stunden zum trocknen in den Ofen geben. In der Zwischenzeit immer wieder probieren ob das gewünschte Ergebnis schon erreicht ist. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Knoblauchzehen schälen. Abgekühlte Tomaten, Kapern, Chili- schote, Pfefferkörner, Knoblauch und Thymianzweige in ein verschließbares Glas schichten. Gut mit Olivenöl bedecken und kühl aufbewahren.