Lebkuchentest 2015

// 

Nachdem der Lebkuchentest 2014 nicht nur für die Teilnehmer sondern hoffentlich auch für die Leser ein Erfolg war, sprach natürlich nichts gegen eine Fortsetzung. Natürlich bin ich auch heuer nicht die Einzige mit einem Test, wie man unter anderem hier und hier sieht, aber sicher die Einzige mit einer Testveröffentlichung nach Weihnachten ;-)

Zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass der Test natürlich in vorweihnachtlicher Zeit und Stimmung durchgeführt wurde, nur das Bloggen hat sich aus eben diesen Gründen etwas verzögert. Der geneigte Leser kann sich anhand der verschiedenen Tests einen ersten Eindruck verschaffen, und die endgültige Entscheidung natürlich seinem eigenene Geschmack überlassen. Ich werden nächstes Jahr, zu passender Zeit, wieder daran erinnern!

Im Gegensatz zum letzten Jahr erscheinen die teilnehmenden Lebkuchen in Gänze eher hochwertiger, Unterschiede sind zwar vorhanden fallen aber nicht so gravierend auf, wie es beim Blick auf die Bewertungstabelle erscheint. Um es einfacher zu sagen: Es fehlte einfach ein “Supermarkt-Lebkuchen” um mal eine Untergrenze für die Bewertungsskala festzulegen. Natürlich lässt sich die handwerkliche Fertigung usw. auch nicht überprüfen aber die teilnehmenden Lebkuchen sind oft von kleineren Unternehmen und wenn dann mal ein bekannterer Name erscheint, dann gehört dieser nicht zu einer größeren Firma.

Das komplette Feld liegt also recht nah beieinander, dennoch gibt es natürlich Unterschiede, wenngleich auf hohem Niveau. Manchmal erweist sich leider die Glasur als “Problem”. Igendwie hat man hier manchmal das Gefühl, dass eine bessere Schokolade dem Lebkuchen gut tun würde. Andererseites ist die Schokolade manchmal zu intensiv und legt sich über bzw. vermischt sich zu stark mit den typischen Lebkuchengewürzen.

Sollte man tatsächlich auf Zuckerguss oder sogar ganz ohne Glasur umsteigen? Die reine Lehre sozusagen?

Der Testsieger vom letzten Jahr, Arnd Erbel, war natürlich auch wieder mit dabei. Quasi als Kontrollgruppen nahmen mit Düll und Woitinek je ein Teilnehmer aus der oberen und der unteren Gruppe des letztjährigen Ergebnisses teil. Auch gab es erstmals zwei Lebkuchen vom gleichen Bäcker, einmal fein und einmal grob von der Bäckerei Kugler.

Hier alle Teilnehmer. Soweit möglich, habe ich immer die ersten vier aufgelisteten Zutaten genannt und eine, etwas aus (normalen) Reihe tanzende Zutat.

Bäckerei Mirus, Nürnberg
Nur zur Vorweihnachtszeit hat der, sich in einem Hinterhof der Pirckheimerstraße befindente, kleine Laden geöffnet.
Zutaten: Haselnüsse/Mandeln zusammen 38%, Zucker, Hühnereiweiß, Marzipan, …
Besonderheit: Aprikosenkonfitüre
lebkuchen-mirus.de

Bäckerei Erbel, Dachsbach
Der immer bekannter werdende Freibäcker und Gewinner vom letzten Jahr ist natürlich auch heuer mit dabei.
Zutaten: Haselnüsse, Mandeln, Zucker, Marzipan, …
Besonderheit: Ingwer
arnderbel.de

Bio-Vollwert-Bäckerei Wehr, Stöckelsberg
Habe die Ähre! So begrüßen einen die Backwaren aus der Bio-Vollwert-Bäckerei Wehr. Seit 1987 existiert die Bäckerei und arbeitet seit 1994 nach demeter-Richtlinien.
Zutaten: Honigmarzipan (bio), Eiweiß (demeter), Haselnüsse (bio), Feigen (bio)
Besonderheit: Aprikosen, Pflaumen, Rohrohrzucker und ein in einzelne Komponenten aufgeschlüsseltes Lebkuchengewürz (Anis, Kardamom, Bourbon-Vanille usw.)
bäckerei-wehr.de

Bäckerei Imhof, Nürnberg
Gegründet im Jahr 1919 und seit 1980 Bioland-Vertragspartner gibt es hier unter anderem auch bio-faire Lebkuchen also biologisch und fairtrade.
baeckerei-imhof.de

Lebkuchen Thomas Dornauer, Eckental
Kleine Dorfbäckerei aus Eckental im Norden Nürnbergs.
Zutaten: Marzipan, Haselnüsse, Mandeln, Zucker, …
Besonderheit: Aprikosenkonfitüre
lebkuchen-dornauer

Café Glückswinkel, Nürnberg
Efeuumrankt und etwas versteckt in Erlenstegen gibt es hier hauptsächlich Café-typische Spezialitäten wie Kuchen, Torten und Pralinen.
facebook/Cafe-Glückswinkel

Bäckerei Kugler, Nürnberg
Seit 1932 gibt es diese kleine Bäckerei im Stadtteil St. Johannis. Beim Test ist sie mit zwei Lebkuchen (grob und fein) vertreten.
baeckerei-kugler.de

Neutor Bäckerei Weisel/Pabst GmbH, Nürnberg
Idyllisch am Neutor gelegen befindet sich die Neutor-Bäckerei.
Zutaten: Zucker, Marzipan, Nüsse, Eiweiß, …
Besonderheit: Honig

Lebkuchen & Allerlei, Uwe Felch, Nürnberg
Eines der letzten alten Häuser in dieser Gegend, wie zum Trotz in auffälligem Rot gestrichen, hat eine lange Bäckertradition. Seit der Renovierung im Jahr 2006 gibt es hier den Lebkuchenladen “Lebkuchen & Allerlei”.
lebkuchenundallerlei.de

Bäckerei Konditorei Lebküchnerei Düll GmbH, Nürnberg
Etwas bekannter und auch größer dürfte die Lebküchnerei Düll sein. Seit 1934 existiert die Bäckerei, seit 1997 konzentriert man sich hauptsächlich auf Lebkuchen.
Zutaten: Haselnüsse, Zucker, Hühnereiweiss, Marzipan, …
Besonderheit: Aprikosenmarmelade
lebkuchen-nuernberg.com

Lebküchnerei Bernd Woitinek, Nürnberg
Seit 1895 gibt es das Bäckerhandwerk in der Familie Woitinek. Seit einiger Zeit konzentriert sich das Unternehmen auf die handwerkliche Herstellung von Lebkuchen und exklusivem Weihnachtsschmuck.
Zutaten: Haselnüsse, Mandeln (zusammen mindestens 35%), Zucker, Hühnereiweißwoitinek.de

 

Testbeschreibung
1 – 5 Punkte konnten für folgende Kriterien vergeben werden: Aussehen, Geruch, Konsistenz, Nussigkeit, Glasur, der typischer Lebkuchengeschmack und natürlich der Gesamteindruck. Insgesamt waren wir drei Tester.

 

Ergebniss
Wie oben schon erwähnt und aus lauter Wichtigkeit möchte ich es nochmal erwähnen:

Wir vergleichen hier Produkte auf hohem Niveau, je nach Tagesform, Befindlichkeit und Teilnehmer, kann es zu verschiedenen Ergebnissen kommen.

Auch schon mit wenigen Tagen Abstand hätte ich manchen Lebkuchen etwas anders bewerten. Jeder dieser Lebkuchen für sich schmeckt gut. Wir diskutieren hier über die Nachkommastellen von “sehr gut” bzw. “gut”! Die ganze Problematik sieht man z.B. am Lebkuchen von Woitinek: Letztes Jahr noch in der Schlussgruppe findet sich dieser jetzt auf dem zweiten Platz. Wobei man hier einwerfen muss, dass dieser Lebkuchen in der Bäckerei Nusselt gekauft wurde, auf dem Etikett aber eindeutig Woitinek steht?! Überraschend ist auch der Lebkuchen von Arnd Erbel, welcher um einiges schlechter bewertet worden ist als letztes Jahr. Wie gesagt, das macht den Lebkuchen noch lange nicht zu einem schlechten Lebkuchen.
Spannend auch die unterschiedliche Bewertung des groben und feinen Lebkuchens der Bäckerei Kugler. Wobei hier die Bewertung nicht so weit ausseinanderliegt (Fehlertoleranz) und grob gehackte Nüsse einfach nussiger und damit lebkuchiger sind als fein vermahlene Nüsse.

 

Gesamtbewertung
rockthekitchen! Lebkuchentest 2015 Gesamtergebnis

In Schulnoten dargestellt, bekommt der Lebkuchen von Glückswinkel eine 1, die restlichen Lebkuchen befinden sich dann im Gebiet von 1- bis 2- bzw. 3+.

Wenn man sich die Einzelbewertungen ansieht, ist diese Tendenz erkennbar aber natürlich gibt es dem persönlichen Geschmack geschuldete Ausreißer.

 

Einzelbewertungen
rockthekitchen! Lebkuchentest 2015 Einzelergebnisse

 

Um die Sache kompliziert abzurunden, hier noch einige Meinungen außerhalb der Bewertungsskala:

Bäckerei Mirus
- trocken
- sehr süß
- nussig / gut erkennbare Nusstücke

Arnd Erbel Freibäcker
- ganz eigener Geschmack
- Riecht mineralisch?!

Bio-Vollwert-Bäckerei Wehr
- Rosinen, Nelke, Zuckerkristalle, Feigen
- Wenig Nuss
- viel Schokolade
- eher untypischer Lebkuchen

Bäckerei Imhof
- Geruch besser als Geschmack
- schöne hohe Form
- milder Geschmack aber ein intensives Gewürz

Lebkuchen Thomas Dornauer
- Fällt nicht negativ auf
- Wie ein Lebkuchen sein sollte
- typisches “Lebkuchengefühl im Mund”

Café Glückswinkel
- grob gepinselt / Pinselstriche
- typischer Lebkuchengeschmack

Bäckerei Kugler
- Hohe Form
- Nussig / wie Nusskuchen
- trocken, kein Gewürz
- fruchtiger Geruch
- Glasur neutral

Neutor Bäckerei
- Marzipan
- fehlende Gewürze

Lebkuchen & Allerlei
- süß
- sehr würzig

Lebküchnerei Düll
- (zu) viel Schokolade
- gute Gesamtkonsistenz

Lebküchnerei Woitinek
- süß
- schöne form
- Lebkuchengefühl

Bäckerei Kugler fein
- kaum wahrnehmbare Nüsse
- weiche/cremige Konsistenz
- neutraler Geschmack

 

Schlussbetrachtung
Anstatt “und jetzt geht’s raus und spielt’s Fußball” könnte man sagen, genug der Theorie und jetzt geht’s raus zum Bäcker eures Vertrauens und kauft’s Lebkuchen.
Natürlich nächstes Jahr erst wieder versteht sich. Wer bereit ist, für ein gutes Produkt auch einen passenden Preis zu zahlen, wird im Bereich der Lebkuchen anscheinend nicht enttäuscht.
Eine gute Nachricht zum Jahresende.

Einen guten Rutsch, wir lesen uns nächstes Jahr!

Fragen, Anregungen, Lob?

 

Mit * markierte Felder sind erforderlich.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.