Thailand, Tag 3-4: Bangkok

// 

Sawadee kha aus Bangkok! Nach dem gestrigen Altstadttag wurde als Kontrast ein Tag in der Neustadt und somit in der näheren Umgebung eingelegt, quasi alles zwischen der National Stadium und Asoke Skytrain Station. Ein Bereich der eigentlich nicht kontrastreicher sein könnte.

Wir haben den Skytrain, der mit seinem Betongerippe eher an eine dystopische Zukunftsvision erinnert, daneben die modernen großen Einkaufszentren welche manche Utopie zur Realität werden lassen. Darunter im harten Kontrast Garküchen, Händler mit verschiedensten Waren und immer wieder ein Schrein der den einen oder anderen Thai kurz inne halten lässt.

Los ging’s nach einem späten Frühstück ins MBK-Center an der Haltestelle National Stadium. Das MBK sprengt garantiert sämtliche Dimensionen einer normalen Shopping Mal, denn hier verteilen sich ca. 2500 Geschäfte auf sieben Stockwerken. Im obersten Stockwerk gibt es außerdem einen sehr guten Food Court. Wir beließen es im MBK aber bei einer thailändischen SIM-Karte.

20131121-212506.jpg

Danach ging’s zu Fuß über den Skywalk ins benachbarte Siam Paragon. Das Siam Paragon ist etwas exklusiver als das MBK, nichtsdestotrotz gibt es hier auch Zara und H&M, welche witzigerweise die gleiche Kollektion wie in Deutschand anbieten. Inklusive warmer Winterklamotten… bei 34 Grad im Schatten im Winter. Besonders gefallen hat mir hier aber der Gourmet-Markt im Untergeschoss und die bunte Mischung aus verschiedensten Restaurants aller Preisklassen.

Anschließend besuchten wir die Siam Paragon Ocean World im Untergeschoss. Hier kann man völlig trocken und gefahrenfrei in einem Unterwassertunnel Haie, Rochen usw. von unten betrachten.

20131121-212326.jpg

Später wurde noch einen kurzen Abstecher in die Soi Cowboy gemacht, einem kleinem Rotlichtviertel in unmittelbarer Nähe zur Asoke-Station. War ganz interessant, sich einfach mal hinzusetzen, ein Bier zu trinken und dem “Treiben” zuzusehen. Auch wenn hier für die Jungs etwas mehr zu sehen ist, die überwiegend grell-pinke Beleuchtung lässt auch jedes Mädchenherz höher schlagen… ;-)

20131121-214123.jpg

Hab ich schon erwähnt das der Verkehr hier übrigens der absolute Wahnsinn ist? Einen sehr hohen Spassfaktor bringt übrigens eine Tuk Tuk-Fahrt auf einer vielbefahrenen und mehrspurigen Straße wie der Sukhumvit Road. Neben dem sicher völlig überzogenem Fahrpreis gibts Lärm und ne enorme Abgaswolke noch dazu. Fazit: Einmal und nie wieder (zumindest in der Stadt).

20131121-215835.jpg

Das beste Essen (bis jetzt) schmeckt uns hier: Um Mitternacht Papaya-Salat und Tom Yam Gai Suppe.

20131121-214428.jpg

Am Donnerstag war ging’s mit dem Taxi zum Pukhao Thong (Golden Mountain). Von da aus ein kleiner Spaziergang vorbei am Rathaus, einigen Klongs und Tempeln in Richtung Wat Po. Danach gab es im Restaurant Sala Arun ein Abendessen auf der Terrasse mit Blick auf den Chao Praya River und Wat Arun im Sonnenuntergang. Danach ließen wir den Tag in der Bar “Eagle Nest” im vierten Stock mit Rundumblick auf das nächtliche Bangkok und die beleuchteten Sehenswürdigkeiten ausklingen.

20131121-220617.jpg

20131121-214622.jpg

20131121-214726.jpg

20131121-214812.jpg

Fragen, Anregungen, Lob?

Ich kriege grad so unglaublich fernweh :(

Will auch wieder nach Thailand. Da ist irgendwie alles viel entspannter. Naja gut, in BKK vielleicht nicht unbedingt- aber außerhalb.

Beneide dich grad sehr.

 

Mit * markierte Felder sind erforderlich.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.