Not macht erfinderisch.

Weitere kreative Vorschläge bezüglich der Teigwaren-Trocknung? ;-)

12 Antworten zu “Not macht erfinderisch.”

  1. Christina sagt:

    Die Idee finde ich schon prima. Es gibt doch auch diese Dinger, die man zum Wäschetrocknen an die Heizung hängt, das wäre doch auch was. Aber eigentlich bist du doch kreativ genug!
    Liebe Grüße!

  2. Sylvia sagt:

    @Christina: Ah, auch ne gute Idee, aber über so ein “Gerät” verfüge ich leider (noch) nicht. Im Angebot hätte ich noch einen Wäschetrockner … ;-)

  3. Stefan sagt:

    Zu Weihnachten steht bei mir immer eine Art künstlicher Christbaum in der Wohnung. Da ich immer Nudeln verschenke herrscht drei Wochen ausnahmezustand und das Christbäumchen wirft ab und zu grüne Nudeln, schwarze Nudeln oder Chilinudeln ab. Bunte Nudeln waren auch mal dran. Dieses Jahr versuche ich mal Bilder zu machen.
    Das mit den Kleiderbügeln muss ich mal ausprobieren.
    Viele Grüße!

  4. Erna Soler sagt:

    the idea is great and I’m sure I will copy it for my next home made pasta. I ruined a few towel covered backs of chairs with hanging pasta over it.

  5. Christina sagt:

    Hey Silvia,
    gib doch mal eine Rückmeldung, wenn du das mit dem Wäschtrockner ausprobiert hast! Mit der Methode könntest du auf jeden Fall im ganz großen Stil produzieren.
    Liebe Grüße!

  6. Maren sagt:

    Gucki Sylvia,

    die sehen toll aus. :o) Sind bestimmt sehr lecker geworden.

    Wir haben so einen “Ständer”, den man schön klein zusammen schieben kann und der nur ganz wenig Platz einnimmt. Teuer war er auch nicht. Vielleich ist das ja auch was für Dich.

    Hier habe ich Bilder: http://www.little-green-planet.de/?p=1379

    Liebe Grüße,
    Maren

  7. Sylvia sagt:

    @Stefan: Freut mich, ein Blogger aus Franken – der auch noch gute Musik hört! Ich werd Deinen Blog auf alle Fälle weiterverfolgen. Und außerdem will ich wissen wie Dein Nudel-Bäumchen aussieht… :-) Rockige Grüße!

    @Erna Soler: Thanks for the inspiration, I’ll remember that!

    @Christina: Also falls ich mal Suppennudeln brauche, wäre es ja eine Überlegung wert … ;-)

    @Maren: Lecker wars! Bei selbstgemachter Pasta macht man auch selten was verkehrt :-) So ein Pasta-Ständer wie Deiner macht schon Sinn und ist ja sehr platzsparend. Danke für den Link!

  8. Jasmin sagt:

    …das nenne ich mal kreativ…
    Lg Jasmin (jkochundback.blogspot.de)

    p.s. bei mir läuft gerade eine “kreative” Kirschaktion

  9. Sylvia sagt:

    @Jasmin: Dann mache ich doch gleich mal einen Abstecher zum Blog!

  10. Thomas sagt:

    Das gibt jetzt sicher Ärger mit meiner Frau, aber ich brauch jetzt einfach die Kleiderbügel aus dem Schrank ;) – prima Idee – deutlich besser als meine Kochlöffelkonstruktionen.

  11. Ylva sagt:

    Eine echt cool Idee! :-)

  12. Carlotta sagt:

    Genau so habe ich es auch letztens gemacht: http://jung-arras.blogspot.de/2013/02/selbstgemachte-tagliatelle.html

    Wenn du wirklich viele Nudeln machen willst empfehle ich dir auch die klassischen Wäschständer. Da passen dann echt viele Tagliatelle drauf ;-)

Hinterlasse eine Antwort