Salzkaramell-Stracciatella-Eis

Ich bin kein großer Freund von Frucht-Sahne-Eis, mit Erdbeereis kann man mich z. B. ziemlich weit jagen. Dafür liebe ich  jedes nur erdenkliche Nuß -, Schoko-,  Nougat-,  Krokant-, Kokos- oder Straccialtellaeis. Für ein richtig leckeres Pistazieneis nehme ich lange Wege auf mich… Letztens auch erst in der Eisdiele des Vertrauens entdeckt: Zuppa ingelese – wow, sehr lecker! Und da ich im Sommer (fast) täglich verboten große Mengen an Eis verspeisen könnte, wurde es mal wieder höchste Zeit für eine neue, spannende und sehr empfehlenswerte Eiskreation. Ein Salzkaramell-Stracciatella-Eis.

Und da der Kühlakku meiner Eismaschine sowieso permanent im Gefrierfach “wohnt” und so für alle Eventualitäten und Spontaneitäten gerüstet ist, steht der plötzlich aufkommenden Eislust bzw. dem Eisgenuß zum Glück nur ganz selten etwas im Wege…

 

Zutaten für ca. 750 ml:

250 g Zucker
400 g Sahne (30 %)
1/2 TL Feur de Sel
Mark einer Vanilleschote
250 ml Milch (3,8 %)
3 Eier
75 g Schokolade (80 % Kakaoanteil)

Zubereitung:

Für den Karamell den Zucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen lassen, dabei ab und zu rühren. Den flüssigen Zucker ohne weiteres Rühren zu goldbraunem Karamell schmelzen lassen. 200 ml Sahne vorsichtig angießen und unter gleichmäßigen Rühren den Karamell loskochen bis eine glatte Creme entstanden ist. Fleur de Sel und Vanille unterrühren. Beiseite stellen und leicht abkühlen lassen.

Für die Eiscrememasse Milch und restliche Sahne kurz auf- kochen. Eier schaumig schlagen. Die Eiermasse unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen langsam zur Sahnemilch gießen und dabei darauf achten, dass die Milch auf keinen Fall mehr kocht. Das Sahne-Milch-Eiergemisch weiter zu einer cremigen Masse aufschlagen. Vorbereiteten Salzkaramell unterrühren.

Die Eismasse am besten über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen. Schokolade schmelzen und ganz leicht abkühlen lassen. Masse in der Eismaschine nach Herstelleranweisung gefrieren lassen. Kurz vor Ende des Gefriervorgangs die geschmolzene Schokolade langsam in die Eismasse einlaufen lassen. Eis nach Bedarf im Tiefkühler nachgefrieren lassen oder sofort genießen.

Grafik www.etsy.com

Tags: , ,

18 Antworten zu “Salzkaramell-Stracciatella-Eis”

  1. Nina sagt:

    Sollte ich mir jemals eine Eismaschine kaufen, dann nur wegen dieses Rezepts – seit ich das Bild gesehen habe spiele ich ernsthaft mit dem Gedanken bzw. überlege, von wem ich mir eine Eismaschine ausleihen könnte ;)

    Liebe Grüße

    Nina

  2. barcalex sagt:

    Bist du wahnsinnig ????? Ich check nichts ahnend meine Abos und dann DAS HIER !!!! Will haben – SOFORT !!!

  3. Verena sagt:

    Das hört sich wahnsinnig lecker an! Ich glaube immer mehr, dass ich ganz ganz dringend eine Eismaschine brauche…

  4. zorra sagt:

    Da geht es mir wie dir: Fruchtglacé ist nichts für mich und auch mit Erdbeereis (und auch Erdbeerjoghurt) kannst du mich jagen. Somit ist klar, dass ich mir eine Kugel deines köstlichen Eises mitnehme, oder?

  5. Jim sagt:

    Das klingt mal wieder sehr spektakulär und muss zwingend zeitnah ausprobiert werden, was auch kein so großes Problem, weil auch mein Akku Dauergast in Gefrierfach Nummer 3 ist. Richtig geil ist aber dieser Spruch, den ich mir wohl auf ein T-Shirt drucken lassen werde und/oder als Riesenposter in meine Küche hängen werde.

  6. Miss-Erable sagt:

    Oh Mann, das sieht sowas von lecker aus…ich habe noch nie selbst Eis gemacht, aber ich glaube, ich sollte unbedingt mal….

  7. Lemon sagt:

    Super Eis-Idee, hört sich sehr lecker und kreativ an. Die Kombination süß-salzig mag ich persönlich auch sehr gerne. Und ein sehr schönes Foto.

  8. Haha! Das ist mein Motto ;) Die Vanille würde ich wohl raus lassen, aber sonst, coole Nummer. Ich freu mich schon, wenn ich wieder nen Akku zur Verfügung hab…

  9. Paule sagt:

    Ich habe zwar nichts gegen Fruchteis, aber dieses Salzkaramell-Stracciatella-Eis ist ja der absolute Hammer! Tolle Idee!

  10. Bella sagt:

    Yummy… ich will sofort eine Eismaschine haben und das ausprobieren.
    Der Sommer ist schlimm, oder? Bei jeder zweiten Eisdiele sagt man sich “Ach komm, ein Eis geht, ist ja schließlich Sommer…”
    Also ich kann nicht die Finger davon lassen :)

  11. Simone sagt:

    Zuppa inglese Eis find ich auch total super, aber deine Kreation ist echt n Knaller ;-)!

  12. Christina sagt:

    Ogottogott, da isses! Hab das gestern bei FB schon bewundert, hatte neulich auch Eis mit Salzkaramell, da kam das aber quasi als Topping obendrauf. Aber so direkt mit drin muss ich das unbedingt auch ausprobieren, klingt nach sehr hohem Sucht-Potential! :-)

  13. Alexandra sagt:

    Und meine Eismaschine steht im Schrank und nicht im Gefrierschrank. Welch Verschwendung! Ich werde das heute gleich ändern und mich dann morgen umgehend an die Zubereitung dieses leckeren Eises machen.

    Aber der Hammer ist ja wohl die Grafik. Kannst Du verraten aus welchem Etsy-Shop Du sie hast? Das wäre nämlich ein ganz fantastisches Geschenk. :-)

  14. Sylvia sagt:

    @Nina: Ne eigene Eismaschiene ist wirklich eine sehr sinnvolle Anschaffung – meine würd ich nie wieder hergeben ;-)

    @Barcalex: Nachmachen! Sofort!

    @Verena: Dann aber mal ganz schnell… ;-)

    @Zorra: Gerne! Bedien Dich einfach… ;-)

    @Jim: Dann öffne mal ganz schnell Das Gfrierfach Nr. 3…

    @Miss-Erable: Dann wird es aber höchste Zeit!

    @Lemon: Dankeschön! Die kombination finde ich auch wirklich klasse – gibts bestimmt öfter…

    @Chef Hansen: Vanille weglassen – wieder etwas gespart… ;-)

    @Paule: Dankeschön – Vielleicht probiere ich ja doch irgendwann noch ein Fruchteis aus. Mal gucken… :-)

    @Bella:Genau – und am Ende vom Sommer kommt das böse Erwachen ;-)

    @Simone: In Zuppa ingelese könnt ich baden… ;-)

    @Christina: Leider….

    @Alexandra: Schau mal: http://www.etsy.com/listing/71748147/you-cant-buy-happiness

  15. Aus meinem Gelateria-Labor – Honig-Ziegenfrischkäse-Eis mit Streuseln…

    Mir geht es mit Eis wie Sylvia, das heisst ich bin ebenfalls kein Freund von Fruchteis. Auch mich kann man mit Erdbeereis jagen. Ich liebe wie sie Nuss-, Schoggi-, Nougat-, Krokant-, Kokosglacé, das heisst klassische Sorten, wie man in der Ueber…

  16. hört sich wunderbar an, dein eis!und es sieht hervorragend aus. ich habe selber letztens “salted caramel ice cream” gemacht. die kombi mit schoko gefällt mir!

  17. Micha sagt:

    Also das Rezept muss ich mir nun auch speichern – allein die Machart hört sich super gelingsicher an.

  18. Britta sagt:

    Eigentlich bin ich auch keine große Eisesserin.
    Sobald sich aber Nüsse, Caramel oder Schokolade darin befinden, bin ich auch dabei.

    Leider muss ich mich der Fraktion “noch keine Eismaschine” anschließen, dafür hab ich eine Position mehr auf der Wunschliste ;-)
    Das Rezept liest sich traumhaft, ich liebe die Salzkaramell-Kombi.

Hinterlasse eine Antwort